Zum Inhalt springen

Corona Virus und Baustellen

Last updated on 2020-05-08

Auf Grundlage der derzeitigen Gegebenheiten und Situation ist es uns wichtig über den Corona Virus und dessen Auswirkungen auf die Baustellen, gemäß unserem jetzigen und heutigen Wissensstand, zu berichten. Mittlerweile gibt es viele Vorgaben, Angaben oder Bestimmungen wie bei Baustellen und deren vielfältigen Mitarbeitern vorzugehen ist.

Auf jeder Baustelle arbeiten gleichzeitig viele unterschiedliche Menschen, abhängig von der Größe der jeweiligen Maßnahme. Somit gibt es hier auch ein gewisses Risiko, sich anzustecken. Jeder Auftraggeber ist in der Pflicht, soweit alles in seiner Macht Stehende zu unternehmen, um die Mitarbeiter vor Gefahren zu schützen. Dies bezieht sich auch auf eventuelle Absteckungen einer Krankheit.

Diesbezüglich haben wir Kontakt mit dem Ministerium für Gesundheit in Rheinland-Pfalz aufgenommen und nachgefragt. Grundlegend wurde uns geraten diese Dinge, wie oben erwähnt bei allen Bauherren und Auftraggebern anzusprechen und auf die Hygienetipps explizit zu verweisen. Diese Hygienetipps sollten an allen Baustellen mehrfach gut sichtbar ausgehängt werden. Diese Tipps gibt es auf der Seite des Robert Koch Instituts in den Sprachen deutsch, englisch, französisch, russisch, arabisch und türkisch und ist jeweils in DIN A4 ausdruckbar.

Eine Zusammenstellung der wichtigensten Dinge ist unter Downloads zu finden.

Weiterhin wäre es sehr sinnvoll alle Mitarbeiter in eine Liste einzutragen zu lassen. Hier sollten der Name, die Telefonnummer und die Reisen im letzten Monat eingetragen werden. International und national gibt es Risikogebiete, welche auf der Seite des Robert Koch Instituts nachzulesen sind (https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html). Natürlich liegt die Entscheidung solche Maßnahmen durchzuführen alleine in den Händen des Auftraggebers. Dies soll nur eine Möglichkeit darstellen. Sollten Arbeiter in solchen Gebieten gewesen sein, oder es sonst zu Krankheitsfällen kommen, welche eine mögliche Krankheit mit dem Corona Virus darstellt, so muss umgehend das zuständige Gesundheitsamt informiert werden.